Bloody Sunday

Bloody Sunday

Heute vor 50 Jahren fand im nordirischen Derry ein Massaker statt, welches als „Bloody Sunday“ in die Geschichte einging. An diesem Tag eröffneten Soldaten der britischen Armee das Feuer gegen Demonstranten, die sich für Bürgerrechte und gegen Internierungen ohne Gerichtsverfahren stark machten. 13 Menschen wurden am 30. Januar 1972 auf den Straßen von Derry erschossen, ein weiterer erlag später seinen Verletzungen. Einige der Opfer kamen ums Leben, als sie vor den Soldaten flohen, andere wurden erschossen, als sie versuchten, den Verwundeten zu helfen. Es war ein dunkler Tag, der Nordirland veränderte und maßgeblich zur Eskalation des Nordirlandkonflikts beitrug.

 

„There’s many lost, but tell me who has won?“
U2 – Sunday, Bloody Sunday

 

Das hier abgebildete Wandgemälde zeigt die Portraits der 14 Opfer des Bloody Sunday. Umrandet sind sie von 14 Eichenblättern, eines für jedes der Opfer. Derry leitet sich vom irischen Wort „Doire“ ab, was Eichenhain bedeutet. Das symbolträchtige „Mural“ wurde 1999 von der Künstlergruppe „The Bogside Artists“ fertiggestellt.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 2 = 1