fbpx



Ihre Angaben aus dem Kontaktformular werden zur Beantwortung Ihrer Anfrage erhoben und verarbeitet. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@stefanschnebelt.com widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Benutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Irland Edition: Hidden Places – Howth & Ireland’s Eye

IE 09 Howth

Irland Edition: Hidden Places – Howth & Ireland’s Eye

In meiner Fotokolumne „Hidden Places“ in der „Irland Edition“ Ausgabe Nr. 9 – Juni/Juli 2010 stelle ich Howth und Ireland’s Eye vor:

Howth erscheint ein wenig wie Irland im Miniaturformat: mit schroffen Klippen am Howth‘s Head, dem Baily Lighthouse, erstklassigen Golfplätzen, dem Blick über die Dublin Bay hinüber zu den Wicklow Mountains und natürlich dem Örtchen Howth mit seinen Pubs, Lokalen und der lebhaften Marina. Der Werbeslogan „Howth is Magic“ der Tourismus Initiative kommt hier nicht von ungefähr. Die Aufnahme des Howth Lighthouse und der unbewohnten Insel „Ireland‘s Eye“ im Hintergrund entstand am West Pier der Howth Marina. Hier tummeln sich im Hafenbecken einige Seehunde, die von den Fischern gefüttert werden und so einen Anteil des täglichen Fangs abbekommen. „Ireland‘s Eye“ ist übrigens eines der ersten Dinge, die Irland-Besucher beim Anflug auf Dublin aus der Luft sehen können und ist von Dublin aus bequem erreichbar.

Infos zur „Irland Edition“ erhalten Sie unter www.irland-edition.de.

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen