fbpx



Ihre Angaben aus dem Kontaktformular werden zur Beantwortung Ihrer Anfrage erhoben und verarbeitet. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@stefanschnebelt.com widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Benutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Irland Edition: Hidden Places – Garinish Island

IE 08 Garinish Island

Irland Edition: Hidden Places – Garinish Island

In meiner Fotokolumne „Hidden Places“ in der „Irland Edition“ Ausgabe Nr. 8 – April/Mai 2010 stelle ich Garinish Island vor:

In der Bantry Bay im Südwesten Irlands herrschen dank des Golfstroms klimatische Bedingungen die eine üppige, teils subtropische Vegetation begünstigen. Das bewog 1910 den Geschäftsmann und Politiker Annan Bryce dazu, die kleine Insel Garinish Island zu kaufen. Unter Anleitung des englischen Landschaftsarchitekten Harold Peto ließ er eine geradezu exotisch anmutende Gartenlandschaft errichten. Seit 1953 gehört Garinish Island wieder dem irischen Staat und steht von März bis Oktober Besuchern offen.
Neben der südländischen Flora der Insel mit Magnolien, Rhododendren oder Riesen-Farnen prägen neoklassizistische Zierbauten das Bild dieser zauberhaften kleinen Insel: Der Martello Tower, ein griechischer Tempel und der mit Säulen ausgestattete italienische Garten machen Garinish Island zur besonderen Sehenswürdigkeit.

Infos zur „Irland Edition“ erhalten Sie unter www.irland-edition.de.

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen